Feature-Bite

Rating - Matrixbewertung

  • BEISPIEL: Die finale Ratingnote eines Unternehmens vor abweichender Beurteilung ergibt sich aus dem Verhältnis des Ratings der Konzernmutter zum Rating dieses Unternehmens
  • Um solche mehrdimensionalen Abhängigkeiten und Regeln einfach definieren zu können, wurde im rms die Matrixbewertung eingeführt.
  • Die Matrixbewertung dient als „Erfassungshilfe“ für die Hinterlegung komplexer Bewertungsregeln für den Vergleich von zwei beliebigen Ratingkriterien
  • Aus diese Weise können die Regeln bequem und übersichtlich für die jeweilige Ratingmethode definiert werden.
<< zur Feature-Bites Übersicht